sexsklavin-owl-party-01Diese Extrem Film Orgie war ein Experiment. Zum einen vom Ablauf her und zum anderen von der technischen Umsetzung her. Alle Teilnehmer sollten weder von der Beleuchtung, noch von den Kameras  gestört werden. Und so wurde der gesamte Raum nur mit farbigen Licht beleuchtet und insgesamt 7 HD Kameras wurden an Wand- und Deckenstativen befestigt und auf die Raummitte ausgerichtet. In der Raummitte befand sich ein Bett, auf dem Arabella ihren Platz einnahm und den sie während der gesamten Party nicht verließ. Um das Bett herum waren Sofas gestellt, so entstand der Eindruck eines „Boxringes“ mit Logenplätzen rundherum. Insgesamt 8 Herren haben so einen Sitzplatz, von dem aus sie hervorragend zuschauen können und jederzeit den „Ring“ betreten können.

sexsklavin-owl-party-02Die Idee zu dieser Extrem Orgie stammt von Arabella, die sich wünscht im abgefüllten Zustand als Sexsklavin benutzt zu werden. Aus diesem Grund gibt es auch keine Grenzen. Sollte es Arabella zu viel werden, sagt sie es. Sollte sie dazu nicht in der Lage sein, übernimmt Arabellas Master diesen Part und unterbricht gegebenenfalls die Action. 

Zu Beginn der Orgie kniete sich Arabella nackt auf das Bett und setzte die erste Flasche Sekt zum austrinken an. Innerhalb weniger Minuten hatte sie die Flasche geleert und sofort kamen die Herren zu ihr auf die Matte um sie zum ersten Mal durchzuficken. Abwechselnd wurde sie in Muschi und Po gefickt, einige Herren zogen es vor, ihr das Sperma in den Mund zu schießen. Brav schluckte Arabella das Sperma.

sexsklavin-owl-party-03Als Arabella die zweite Flasche zur Hälfte geleert hatte, kamen die Herren auf die Idee, ihr die Titten abzubinden und dann die Titten zu nadeln. Ziemlich erschrocken sah Arabella den Vorbereitungen zu ihrer Brust-Nadelung zu.  Aus ihrer anfänglichen Skepsis wurde sehr schnell Neugierde und dann pure Geilheit. Arabella war regelrecht sauer, dass nicht mehr Nadeln zu Verfügung standen. Beim nächsten Mal werden wir mehr Nadeln bereit legen.

Nachdem die zweite Flasche leer war, hatte Arabella vom Sekt genug, eine dritte Flasche lehnte sie ab. Aber sie war jetzt so heftig drauf, dass sie gepeitscht werden wollte. In 10ner Paketen wurde ihr dann mit der Gerte der Hintern versohlt. Zwischen den einzelnen Peitschungen wurde Arabella immer wieder Oral- Vaginal- und Anal gefickt.

Gegen Ende der Orgie begann der Alkohol bei Arabella die volle Wirkung zu zeigen und sie schlief ein. Der ein- oder andere fickte sich noch einmal durch, dann war die Orgie zu Ende.

Das einstimmige Ergebnis der Teilnehmer war, dass es eine geile Orgie war, wie sie von noch keinem der Teilnehmer erlebt wurde. Die Kameras wurden als nicht  störend empfunden und wir bieten den Herren mit diesen Partys etwas völlig neues, was sicherlich Zuspruch finden wird.

Den Extrem Orgien Film findest du im VIP Bereich.

 

 

 

 

 

 

 

  • Gerd:

    Das ist doch mal ein geiles Event mach das doch mal Nachmittags in Köln.
    Schön mit Alkohol bis zum abwincken und dem ganzen geile geficke.

Kommentieren